TSV Arnbach e.V.
TSV Arnbach e.V.

Corona-Pandemie

Das Vereinsgelände ist ab 08.03.2021 für den kontaktlosen Trainingsbetrieb wieder freigegeben.

Die Teilnehmerzahl ist abhängig von den aktuellen Inzidenzwerten im Landkreis Dachau.

Sämtliche Vereinsgebäude sowie die Vereinsgaststätte sind weiterhin geschlossen.

Die Sportgaststätte "Pizzeria da Francesco" bietet weiterhin einen Abholservice an.

Von Dienstag bis Sonntag können täglich Speisen unter Telefon 08136/5685 oder 0157/37624615 bestellt und am Terrassenfenster abgeholt werden.

 

  • Unser Rahmen-Hygieneschutzkonzept (Stand 08.03.2021) findet Ihr unten auf dieser Seite
     
  • Aufgrund der aktuellen Corona-Entwicklung haben wir die für Sonntag, 8. November 2020, geplante Jahreshauptversammlung in das Frühjahr 2021 verschoben. Der neue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Herzlich willkommen beim TSV Arnbach

mit seinen Abteilungen

Fußball - Tennis - Stockschützen - Theater

                  Kalender

Daten werden geladen...

Rahmen-Hygienekonzept des TSV Arnbach

Stand 08.03.2021

Mit dem vorliegenden Konzept soll die Wiederaufnahme des Sportbetriebes beim TSV Arnbach so organisiert werden, dass die zur Vermeidung der Verbreitung des Corona-Virus festgelegten Abstands- und Hygieneregeln zuverlässig eingehalten werden.

Erstellt auf Basis der 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung der Bayerischen Staatsregierung (12. BayIfSMV), des Rahmenhygienekonzeptes Sport der Bayerischen Staatsministerien des Innern, für Sport und Integration und für Gesundheit und Pflege, sowie der Handlungsempfehlungen des BLSV und der jeweiligen Sportfachverbände.

 

Allgemeine Voraussetzungen nach der Zwölften Bayerischen Infektionsschutz-maßnahmenverordnung (12.BayIfSMV) vom 05. März 2021 (in Auszügen)

§ 1 Abstandsgebot, Mund-Nasen-Bedeckung:

(1) Jeder wird angehalten, die physischen Kontakte zu anderen Menschen auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren und den Personenkreis möglichst konstant zu halten. Wo immer möglich, ist ein Mindestabstand zwischen zwei Personen von 1,5 m einzuhalten. Wo die Einhaltung des Mindestabstands im öffentlichen Raum nicht möglich ist, soll eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. In geschlossenen Räumlichkeiten ist stets auf ausreichende Belüftung zu achten. ...

§4 Kontaktbeschränkung

(1) Der gemeinsame Aufenthalt im öffentlichen Raum, in privat genutzten Räumen und auf privat genutzten Grundstücken ist nur gestattet 1.in Landkreisen ...in denen eine 7-Tage-Inzidenz von 100 überschritten wird, mit den Angehörigen des eigenen Hausstands sowie zusätzlich einer weiteren Person; zulässig ist ferner die wechselseitige, unentgeltliche, nicht geschäftsmäßige Beaufsichtigung von Kindern unter 14Jahren in festen, familiär oder nachbarschaftlich organisierten Betreuungsgemeinschaften, wenn sie Kinder aus höchstens zwei Hausständen umfasst,

2. in Landkreisen ... in denen die 7-Tage-Inzidenz zwischen 35 und 100 liegt, mit den Angehörigen des eigenen Hausstands sowie zusätzlich den Angehörigen eines weiteren Hausstands, solange dabei eine Gesamtzahl von insgesamt fünf Personen nicht überschritten wird,

3. in Landkreisen ... in denen eine 7-Tage-Inzidenz von 35 nicht überschritten wird, mit den Angehörigen des eigenen Hausstands sowie zusätzlich den Angehörigen zweier weiterer Hausstände, solange dabei eine Gesamtzahl von insgesamt zehn Personen nicht überschritten wird.

 

 § 10 Sport

(1) Die Sportausübung ist wie folgt zulässig:

1. in Landkreisen ... in denen eine 7-Tage-Inzidenz von 100 überschritten wird, ist nur kontaktfreier Sport unter Beachtung der Kontaktbeschränkung nach § 4 Abs. 1 erlaubt; die Ausübung von Mannschaftssport ist untersagt;

2. in Landkreisen ... in denen die 7-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100 liegt, ist nur kontaktfreier Sport unter Beachtung der Kontaktbeschränkung nach § 4 Abs. 1 sowie zusätzlich unter freiem Himmel in Gruppen von bis zu 20 Kindern unter 14 Jahren erlaubt;

3. in Landkreisen ... in denen eine 7-Tage-Inzidenz von 50 nicht überschritten wird, ist nur kontaktfreier Sport in Gruppen von bis zu 10 Personen oder unter freiem Himmel in Gruppen von bis zu 20 Kindern unter 14 Jahren erlaubt. ...

3. Der Veranstalter hat zur Minimierung des Infektionsrisikos ein Schutz- und Hygienekonzept auszuarbeiten und zu beachten, das auf Verlangen den zuständigen Behördenvorzulegen ist.

(3) Der Betrieb und die Nutzung von Sportplätzen, Fitnessstudios, Tanzschulen und anderen Sportstätten ist nur unter freiem Himmel und nur für die in Abs. 1 Satz 1 genannten Zwecke zulässig. Abs. 2 und § 18 bleiben unberührt.

 

Organisatorische Hinweise

  • Durch Vereinsaushänge sowie durch Veröffentlichung auf der Website (www.tsvarnbach.de) ist sichergestellt, dass alle Mitglieder ausreichend informiert sind.
  • Die aktuellen und für den Landkreis Dachau gültigen Inzidenzwerte, auf die sich die nachfolgenden Regeln beziehen, werden vom Landratsamt Dachau veröffentlicht.
  • Auf der Internetseite www.landratsamt-dachau.de/coronavirus ist die Inzidenzeinstufung für den Landkreis Dachau tagesaktuell ablesbar.
  • Der jeweilige 7-Tage-Inzidenz-Wert muss vom Übungsleiter/Corona-Beauftragten vor jedem Training überprüft werden und die entsprechenden Regelungen unverzüglich umgesetzt bzw. angepasst werden.
  • Die Teilnahme am Training ist freiwillig und geschieht auf eigenen Wunsch!
  • Für jede Abteilung wird eine/ein Corona-Beauftragte/r benannt. Sie/Er koordiniert und berät die Trainer und Übungsleiter) ihrer/seiner Abteilung.
  • Für die korrekte Umsetzung der geltenden Regelungen im Trainingsbetrieb ist die/der jeweilige Corona-Beauftragte verantwortlich.
  • Für die Einhaltung der Regeln in den Trainingsgruppen ist der/die jeweilige Übungsleiter/in bzw. ein/e von der Abteilung festgelegte/r Corona-Beauftragte/r verantwortlich.

 

Trainingsbetrieb ab dem 08.03.2021

Inzidenz unter 50:
Nur Outdoor-Sport

  • Kontaktfreier Sport in Gruppen von max. 10 Personen (ohne Alterseinschränkung)
  • Gruppen von bis zu 20 Kindern (bis 14 Jahre)
  • Gültig für alle Sportarten
     

Inzidenz zwischen 50 und 100:
Nur Outdoor-Sport

  • Kontaktfreier Individualsport von max. 5 Personen aus 2 Haushalten
  • Gruppen von bis zu 20 Kindern (bis 14 Jahre)
  • Gültig für alle Sportarten

 

Inzidenz über 100:

  • Sportanlagen werden gesperrt
  • nur Sport alleine oder mit Angehörigen des eigenen Hausstandes sowie einer weiteren Person

 

 

Generelle Sicherheits- und Hygieneregeln

  • Bitte grundsätzlich an die allgemein gültigen Hygieneregeln (z.B. regelmäßiges Händewaschen, Niesen in die Armbeuge, usw.) halten.
  • Wo immer es möglich ist, wird auf die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern zwischen zwei Personen geachtet.
  • Mitgliedern, die Krankheitssymptome aufweisen, wird das Betreten der Sportanlage und die Teilnahme am Training untersagt.
  • Mitglieder werden regelmäßig darauf hingewiesen, ausreichend Hände zu waschen und diese auch regelmäßig zu desinfizieren (mindestens vor und nach dem Trainingsbeginn). In unseren sanitären Einrichtungen stehen ausreichend Seife und Einmalhandtücher zur Verfügung.
  • Desinfektionsmittel wird von den Abteilungen zur Verfügung gestellt.
  • Sportgeräte werden von den Sportlern selbstständig gereinigt und desinfiziert.
  • Unsere Trainingsgruppen bestehen nach Möglichkeit aus einem festen Teilnehmerkreis, welcher möglichst von einem festen Trainer/Übungsleiter betreut wird.
  • Für Trainingspausen stehen ausreichend Flächen zur Verfügung.
  • Geräteräume werden nur einzeln und zur Geräteentnahme und -rückgabe betreten. Sollte mehr als eine Person notwendig sein und kann dabei der Abstand von 1,5 m nicht eingehalten werden, gilt eine Maskenpflicht.
  • Verpflegung sowie Getränke werden von den Mitgliedern selbst mitgebracht und auch selbstständig entsorgt. Trinkflaschen werden eindeutig mit Namen gekennzeichnet.
  • Sämtliche Vereinsveranstaltungen, wie Training, Wettkampf oder Versammlungen werden dokumentiert, um im Falle einer Infektion eine Kontaktpersonenermittlung sicherstellen zu können. Aus diesem Grund werden die Trainingsgruppen auch nach Möglichkeit gleich gehalten.
  • Die Listen mit den Teilnehmerdaten werden mindestens vier Wochen aufbewahrt.

 

Maßnahmen vor Betreten der Sportanlage

  • Eine Teilnahme am Trainings- und Spielbetrieb ist für alle Beteiligten nur möglich bei symptomfreiem Gesundheitszustand.
  • Personen mit verdächtigen Symptomen müssen die Sportstätte umgehend verlassen, bzw. dürfen diese gar nicht erst betreten.
  • Solche Symptome sind:

•Personen mit Kontakt zu Covid-19-Fällen in den letzten 14 Tagen

•Husten, Fieber (ab 38 Grad Celsius), Atemnot, sämtliche Erkältungssymptome

•Die gleiche Empfehlung gilt, wenn Symptome bei anderen Personen im eigenen Haushalt vorliegen.

  • Sollten Sportler/innen während des Aufenthalts Symptome entwickeln, haben diese das Sportgelände umgehend zu verlassen.
  • Die Klärung über eine Testung auf Covid-19 sollte telefonisch mit dem Hausarzt erfolgen.
  • Bei positivem Test auf das Corona Virusgelten die behördlichen Festlegungen zur Quarantäne.
  • Vor Betreten der Sportanlage werden die Mitglieder bereits auf die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern hingewiesen. Unnötige Aufenthaltszeiten und Gruppenansammlungen sind zu vermeiden.
  • Eine Nichteinhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern ist nur den Personen gestattet, die generell nicht den allgemeinen Kontaktbeschränkungen unterzuordnen sind (Angehörige des eigenen Hausstandes).
  • Sollte im Outdoorbereich der Mindestabstand von 1,5m nicht eingehalten werden können ist eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
  • Nach Abschluss der Trainingseinheit erfolgt die unmittelbare Abreise der Mitglieder.

 

Fußball:

  • Die Durchführung sämtlicher Trainingseinheiten erfolgt kontaktfrei.
  • Grundsätzlich gilt das Einhalten der Abstandsregel (1,5 Meter) in allen Bereichen des Spielfelds. Falls die Abstandsregel außerhalb des Spielfelds einmal nicht eingehalten werden kann, so ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
  • In Trainingspausen ist die Abstandsregel auch auf dem Spielfeld einzuhalten.
  • Sämtliche Innenbereiche (Duschen/Umkleiden) dürfen nicht benutzt werden.
  • Unterlassen von Spucken und von Naseputzen auf dem Spielfeld!
  • Kein Abklatschen, in den Arm nehmen und gemeinsames Jubeln!
  • Abstand von mindestens 1,5 m bei Ansprachen und Trainings-Übungen.
  • Auch beim gemeinsamen Tragen von Toren ist der Mindestabstand einzuhalten.
  • Trainingsleibchen werden ausschließlich von einem Spieler pro Training getragen und nicht getauscht. Nach dem Training werden die Leibchen gewaschen.
  • Das benötigte Trainingsmaterial beschränkt sich auf das Nötigste. Bälle und Markierungshütchen werden möglichst vor der Trainingseinheit desinfiziert und auf dem Platz bereitgestellt.
  • Die Torhüter sollen ihr Gesicht möglichst nicht mit den Handschuhen berühren und die Handschuhe keinesfalls mit Speichel befeuchten!
  • Nach dem Training werden die verwendeten Trainingsmaterialien möglichst desinfiziert und unzugänglich für Unbefugte verwahrt.
  • Corona-Beauftragter für die Abteilung Fußball ist Florian Mayr.

 

Tennis:

  • Der Trainingsbetrieb ist unter Einhaltung der Hygiene- und Verhaltensregeln des BTV möglich. (www.btv.de/de/aktuelles/corona)
  • Das Tennisheim sowie Duschen und Umkleiden bleiben geschlossen.
  • Corona-Beauftragte für die Tennisabteilung ist Renate Hitz.

Stockschießen:

  • Erlaubt ist nur der kontaktlose Trainingsbetrieb im Freien. Dabei sind die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten.
  • Erlaubt sind Einzeltraining und Trainingsspiele. Wettbewerbe wie Turniere, Freundschaftsspiele mit anderen Vereinen und ähnliches sind nicht erlaubt.
  • Teilnehmen dürfen nur Mitglieder der Abteilung.
  • Beim Trainingsbetrieb auf den Bahnen ist darauf zu achten, dass der Mindestabstand von 1,5 m immer eingehalten wird.
  • Trainiert wird nur auf den Bahnen 1, 3 und 5.
  • Jeder Spieler darf nur seine eigenen Stöcke mit den Händen anfassen. Die Daube wird in der Regel mit dem Fuß positioniert, ansonsten nur mit Handschuh. Die Stöcke müssen vor und nach dem Spiel mit Desinfektionsmittel gereinigt werden.
  • In der Stockhütte darf sich nur eine Person aufhalten. Jeder Spieler versorgt sich selbst mit Getränken.
  • Bei Nutzung der Toiletten sowie vor und nach dem Training müssen zur Sicherstellung der Hygiene die Hände mit der bereitgestellten Seife gründlich gewaschen werden. Zusätzlich wird ein Desinfektionsmittel bereitgestellt.
  • Es wird empfohlen, einen Mund-Nasenschutz zu tragen.
  • Zuschauer und Zusammensitzen nach dem Training sind bis auf weiteres nicht erlaubt.
  • Zur Dokumentation wird eine Anwesenheitsliste geführt.
  • Zur Überwachung und Sicherstellung, dass die Regeln eingehalten werden, wird ein anwesendes Abteilungsmitglied als Vertreter des Corona-Beauftragten festgelegt und in der Anwesenheitsliste vermerkt.
  • Corona-Beauftragter der Stockschützen-Abteilung ist Peter Schönwetter.

 

Diese Hygiene-Maßnahmen dienen ausschließlich zum Schutz unserer Sportlerinnen und Sportler und müssen sorgfältig umgesetzt werden.

Die fahrlässige Nichtbeachtung der Maßnahmen kann zur Sperrung der Sportanlage führen.

 

TSV Arnbach e.V.

08.03.2021

Der Vorstand

Sportgaststätte Pizzeria da Franceso Telefon 08136/5685 oder 0157/37624615

siehe auch unter "Der Verein"

Hier finden Sie uns

TSV Arnbach e.V.

Am Vogelberg 17

85247 Arnbach

Herzlichen Dank an unsere Sponsoren

TSV Arnbach - Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

08136 7595 oder schicken Sie uns eine Mail an info@tsvarnbach.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSV Arnbach e.V.